Knallfabet – Sendung für Sprache und Kultur. Gast Axel Dielmann

So. 2.4..2017, 12-13 Uhr (Wdh. Fr. 10.2., 14-15 Uhr)
FM 91,8 – Kabel 99,85 (livestream www.radiox.de)
Knallfabet – Sendung für Sprache und Kultur
Archiv: www.kulturnetz-frankfurt.de/category/podcast/

Moderation und Redaktion: Dirk Hülstrunk & Andi Latte

Seit 1993 publiziert der Frankfurter Axel Dielmann Verlag ein feines ausgesuchtes Programm abseits des Mainstreams. Eng verbunden mit dem Verlag ist auch die grossformatige Cafehaus-Zeitschrift „Schritte“, die nach langer Pause jetzt wieder regelmässig erscheinen soll. Mit dem Verleger und Herausgeber Axel Dielmann unterhalten wir uns über die Möglichkeiten von Independent Verlagen und natürlich über die neue Ausgabe der „Schritte“.

 

Knallfabet – Sendung für Sprache und Kultur auf Radio X

So. 5..2017, 12-13 Uhr (Wdh. Fr. 10.2., 14-15 Uhr)
FM 91,8 – Kabel 99,85 (livestream www.radiox.de)
Knallfabet – Sendung für Sprache und Kultur
Archiv: www.kulturnetz-frankfurt.de/category/podcast/

Moderation und Redaktion: Dirk Hülstrunk & Andi Latte

Thema: Dirk Bernemann

Knallfabet Redakteur Andi Latte hat den Autor und Musiker Dirk Bernemann aus Berlin getroffen, der wie fast jedes Jahr auf Lesetour wieder mal in Frankfurt vorbeigekommen ist. Dirk Bernemann, der eigentlich aus dem Münsterland stammt, lebt seit ein paar Jahren in Berlin und kann schon auf eine beeindruckende Anzahl an Werken zurückblicken, darunter auch eine Solo-CD, von der wir das ein oder andere Stück in der Sendung hören werden, sowie ein Theaterstück, ein zweites ist gerade im Werden. Wir hören zuerst ein kurzes Interview mit dem Künstler und haben ein paarAusschnitte aus seinem Programm für euch vorbereitet.

http://www.dirkbernemann.de/
http://dirkbernemann.blogspot.de/

Wortumdrehung Poetry Slam Workshop Frankfurt 22.-23.4.17

Anmeldung ab sofort bis 10. April

Wortumdrehung –Poetry Slam Workshop Frankfurt 2017

Sa. 22.4.- So. 23.4.2017, 10-16 UhrSlamWorkshop

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

im Hessischen Literaturforum
Künstlerhaus Mousonturm,Atelier 2, 3. Stock, Probebühne 3
Waldschmidtstrasse 4, Frankfurt

Anmeldung ab sofort: u20slam@kulturnetz-frankfurt.de (Bitte angeben: Name, Geburtsdatum, Wohnort, Telefon od. Mobil, Email)

Teilnehmen können Schüler und Jugendliche von 14-20 J..

Poetry Slam, wie funktioniert das? Schreibideen finden, spannende und origenelle Texte verfassen und ihre Umsetzung unter realen Bühnenbedingungen proben. Dazu üben wir den Einsatz von Atmung, Stimme und Mikrophon sowie den Umgang mit Unsicherheit und Nervosität. Der Kurs ist für Anfänger geeignet, aber auch für jene, die schon erste Slamerfahrung gesammelt haben, aber ihre Performance und Texte verbessern wollen.

Workshopleiter: Dirk Huelstrunk (Performancepoet & Slammaster des ältesten Poetry Slam in Frankfurt)

Teilnahmegebühr 25€
Die Teilnahmegebühr ist vor Workshopbeginn (allerspätestens bis 10.4.) zu überweisen an:

Empfänger: Kulturnetz Frankfurt e.V.,
Verwendungszweck: Poetry Slam Workshop Literaturforum 2016

Frankfurter Volksbank
IBAN: DE82 5019 0000 6300 9854 73
BIC: FFVBDEFF

Knallfabet – Sendung für Sprache und Kultur auf Radio X

So. 1.1.2017, 12-13 Uhr (Wdh. 13.1., 14 Uhr)
FM 91,8 – Kabel 99,85 (livestream www.radiox.de)
Knallfabet – Sendung für Sprache und Kultur

Moderation und Redaktion: Dirk Hülstrunk & Andi Latte

Thema: Einfache Sprache – Einfache Literatur?

Im Neuen Jahr wird alles einfacher. Mindestens die Sprache. Einfache Sprache ist ein neues Konzept, das aus dem Konzept der Leichten Sprache entwickelt wurde.

Leichte Sprache richtet sich vorwiegend an Menschen mit Behinderungen und hat strenge Regeln. Einfache Sprache soll sich darüber hinaus an Menschen richten, die aus vielfältigen Gründen Probleme mit komplexer Sprache haben. Während die die Leichte Sprache vor allem auf die Vereinfachung funktionaler Texte, z.B. in der Verwaltung  abzielt, möchte Einfache Sprache auch künstlerische und literarische Texte einbeziehen.

In Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum hat das Literaturhaus Frankfurt bekannte Autoren und Autorinnen gebeten Texte zu historischen Persönlichkeiten in Einfacher Sprache zu verfassen.
Knallfabet Redakteure Dirk Hülstrunk und Andi Latte haben sich die erste Literaturlesung in Einfacher Sprache mit den Autoren Alissa Walser und Kristof Magnusson angehört und mit dem Leiter des Literaturhauses Hauke Hückstädt und Lisa Schumacher, Projektassistentin Leichte Sprache gesprochen.

Neben den Interviews hören wir auch Auszüge der von Alissa Walser und Kristof Magnusson  für diesen Abend geschriebenen Texte.

Infos:
http://literaturhaus-frankfurt.de/ 

http://www.inklusion-frankfurt.de/projekte/literatur-in-einfacher-sprache/

http://www.leichtesprache.org/

Musik: Julien Mier – Have courage funny thing

 

Knallfabet – Sendung für Sprache und Kultur

FM 91,8 – Kabel 99,85 (livestream www.radiox.de). Wdh. Fr. 14.10.16, 14-15 Uhr

Buchmesse Frankfurt – von Gastländern und offenen Büchern

Gast: Judith Uyterlinde (Gastlandkoordinatorin literarisches Programm)

Bereits zum zweiten Mal werden die Niederlande und Flandern gemeinsam Gastland der Frankfurter Buchmesse. Die Programmkoordinatorin Judith Uyterlinde stellt im Gespräch mit Knallfabet Redakteur Dirk Hülstrunk einige der Highlights des diesjährigen Gastlandprogramms vor. Dazu gibt es weitere Programmtipps.

Redaktion und Moderation: Dirk Hülstrunk

Knallfabet – Sendung für Sprache und Kultur auf Radio X

So. 4.9., 12-13 Uhr
FM 91,8 – Kabel 99,85 (livestream www.radiox.de)
Knallfabet – Sendung für Sprache und Kultur
Live Gast: Marc Nair (Singapur)

Der Frankfurter Autor und Knallfabet Redakteur Dirk Hülstrunk im Gespräch mit dem Spoken Word Poeten Marc Nair aus Singapur über Sprache, Singlish, Spoken Word Szene, Zensur und das Leben in dem ungewöhnlichen multikulturellen und multilingualen aber auch autoritär regierten asiatischen Stadtstaat zwischen Tradition und Hyper-Moderne.

Info über Marc Nair: http://www.marcnair.com/

Knallfabet auf Radio X – Sendung für Sprache und Kultur, So. 12-13 Uhr

So. 7.8.2016, 12-13 Uhr
Das Frankfurter
werbefreie Stadtradio
FM 91,8 – Kabel 99,85
Livestream: www.radiox.de

Live Gast: Monika Carbe

Die Frankfurter Autorin und Übersetzerin Monika Carbe wird ihren aktuellen Roman „Die Friedhofsgärtnerin“ vorstellen. Eine multikulturelle Gärtnertruppe muss sich mit Neid, Mobbing, Bürokratie und bösen Nazigärtnern aneinandersetzen. Eine zufällig gefundene Hanfplantage trägt nicht zur Beruhigung der Gemüter bei.

Monika Carbe gehört als Roman und Sachbuchautorin, als Übersetzerin aus dem Türkischen und als Veranstalterin Interkultureller Literaturprojekte zu den engagiertesten Schlüsselfiguren der Frankfurter Literaturszene.

Mehr Infos: http://www.monika-carbe.de/

Musik: Rich Maya: www.richmaya.co.uk
Der britische Songwriter Rich Maya war kürzlich Gast beim Song Slam Frankfurt. Grade eben ist ein Doppelalbum mit allerfeinstem Songwriting erschienen, zwischen Folk, Jazz und Rock, melancholisch, filigran und gleichzeitig druckvoll

DO 9.6. „SPUREN“ Eine Lesung mit Peter Bretz in der Kunsteinrichtung Klosterpresse Frankfurt e.V. Beginn 20 Uhr

PETER B.´S LITERARISCHER DISKURSPOP Teil 3
Peter Bretz liest aus eigenen Texten, SPUREN, hinterlassen in Politik, Kultur, Persönlichem. Und weil Dada dieses Jahr sein 100jähriges Bestehen feiert, wird es auch eine kleine Hommage geben.

Wann: Donnerstag, 20. Juni 2016

Wo: Klosterpresse Frankfurt e.V.
Paradiesgasse 10
Frankfurt/M., Ortsteil Alt-Sachsenhausen

Beginn: 20 Uhr. Eintritt frei

Peter Bretz geboren in Kaiserslautern, studierte dort Elektro- und Digitaltechnik. 1987 zog er nach Frankfurt/M. und begann zu Beginn der 2000er Jahre, seine Schreibaktivitäten auszubauen. Er verbindet in seinem Schreiben literarisch- essayistische Elemente mit unterhaltsamen und theoretisch ausführenden Elementen. Sein Schreiben ist beeinflusst von Sprache und Text im popkulturellen Umfeld der Beat-Literatur – über das Kürzelhafte des Punk bis hin zum Poetry Slam und zum sogenannten Diskurspop. Er ist Gründungs- und aktuell Vorstandsmitglied von Kulturnetz Frankfurt/M. Weiterhin arbeitet er im Organisationsteam der Klosterpresse Frankfurt e.V. mit. Lesungen von Peter Bretz in letzter Zeit fanden in der Klosterpresse, bei einer Wohnzimmerlesung von Peter Oehler und im Atelier Unikart in Frankfurt/M. statt.

Die Donnerstagslesungen finden in der Klosterpresse einmal im Monat statt. Sie sind im Jahr 2016 charakterisiert durch eine Lesedauer von ZWEI MAL 20 MINUTEN und dazwischen einem Statement der Autoren zum Motto der Lesereihe: Gegen-Satz. Anschließend Gespräch bei Wein und Brot.IMG_4464

Knallfabet auf Radio X – Die Sendung für Sprache und Kultur

So. 6.6.2016, 12-13 Uhr
Livestream: www.radiox.de

Büro für überflüssige Worte – ein poetisch-bürokratisches Projekt von Dirk Hülstrunk

Vom 23.5. – 31.5. war das „Büro für überflüssige Worte“ eingeladen von der Stadtbücherei Frankfurt zu Gast im BiKuZ Frankfurt-Höchst. Passanten konnten hier Wörter abgegeben, die sie für überflüssig hielten. Sie mussten versprechen, dieses Wort nicht mehr zu verwenden. Im Austausch bekamen sie ein Ersatzwort in einer erfundenen Sprache.
Am 31.5. stellte Dirk Hülstrunk die Ergebnisse des Projektes in einer gemeinsamen Performance mit dem Asphaltbibliothekar und Aktionskünstler Brandstifter vor.  Ausschnitte aus der Performance sind in der Sendung zu hören.

DSCN1204

 

U20 Poetry Slam Frankfurt 20.5.

Frankfurt U20 Slam Meisterschaften
Fr., 20. Mai, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr)
Orange Peel Club
Kaiserstr. 39
Frankfurt
Anmeldung u. Info: u20slam@kulturnetz-frankfurt.de
(Alter, Adresse, Mobilnummer, Email)

Special Guests:
Ryan Inglis (UK) – Singer Songwriter
Felix Kaden (Erlagen) – Spoken Word DJ

U20-Slam ist das Poetry Slam Format für Jugendliche. Regionale U20-Slams gibt es in ganz Deutschland und in der Schweiz. Teilnehmer können sich für den U20  Hessenslam bzw. der deutschsprachigen U20 Poetry Slammeisterschaften 18.-22.10 in Magdeburg qualifizieren.

Teilnehmen können alle, die nicht älter sind als 20 Jahre. Teilnehmer müssen nicht aus Frankfurt kommen. Es wird empfohlen den Poetry Slam Workshop im Hessischen Literaturforum zu besuchen. Workshopteilnehmer werden bei der Vergabe der Startplätze bevorzugt berücksichtigt.

Regeln:
-eigene literarische/poetische Texte (Lyrik, Freestyle, Kurzgeschichte, Spoken Word, Rap, Comedy etc. KEINE SACHTEXTE.), keine Requisiten, keine Musik.
-Zeitbegrenzung: 7min (Vorrunde), 5min (Finale) – innerhalb dieser Zeit können mehrere oder auch nur ein Text gelesen werden. Bei Zeitüberschreitung muss der Text abgebrochen werden
-Die Teilnehmer werden auf 2-3 Vorrunden verteilt, Reihenfolge wird gelost. Das Publikum bzw. eine zufällig ausgewählte Publikumsjury bewertet Text und Performance (Vortragsstil). Die 3 Vorrundenbesten treten im Finale noch einmal gegeneinander an.