Kulturnetz Tipp: Politisch Theater Machen, Hrsg. Jan Deck, Angelika Sieburg

 Cover Politisch Theater Machen

 

Neue Artikulationsformen des Politischen in den darstellenden Künsten

Das soeben im transcript Verlag erschienene Buch mit Texten des Ende des Ende 2008 vom Hessischen Landesverband freier Theater (laPROF) im Mousonturm Frankfurt/M. organisierten Symposiums „Leaving the route 3 – Das Politische in zeitgenössischen insbesonder postdramatischen Theaterformen“ untersucht Ansätze, wie heutzutage politisch Theater gemacht werden kann. Will heißen: Im Mittelpunkt steht nicht, vordergründig politische Inhalte auf die Bühne zu bringen, sondern die Formen des Theaters, die verwendeten Materialien, die Darstellungsweisen, das Verlassen der üblichen Räume des Theaters und die Schaffung neuer Räume, die Auswahl der Akteure, Reflexionen über die Rolle des Publikums spielen ene zentrale Rolle. Die Selbstreflexion des Theaters wird Grundlage für die Reflexion gesellschaftlicher Themen.

Mit Texten von Peter Danzeisen, Jan Deck, Miriam Dreysse, Henning Fülle, Hannah Hofmann & Sven Lindholm, Henrik Kuhlmann, Hans-Thies
Lehmann, Dorothea Marcus, Jörg Lukas Matthaei, Patrick Primavesi, Philipp Schulte

Vorwort: Angelika Sieburg

Lektorat und Layout: karin j. und peter b. (Kulturnetz Ffm)