Kulturtipps Mai/Juni

Ende Mai/Anfang Mai drängt sich die Kultur noch mal massiv auf. Wir möchten einige ausgewählte Veranstaltungen empfehlen, an denen Kulturnetz-Mitglieder inhaltllich oder organisatorisch beteiligt sind.

___________________________________

Neuer Podcast auf www.kulturnetz-frankfurt.de: Franz Mon im Gespräch mit Dirk Hülstrunk.

Franz Mon ist einer der international herausragendsten Vertreter der experimentellen visuellen, phonetischen und konkreten Poesie. Er ist am 6. Mai 3011 85 Jahre alt geworden und Stargast der Frankfurter Lyriktage 2011 vom 24.-28. Mai. Im April 2008 führte Dirk Hülstrunk für die Sendung “Knallfabet” auf Radio X ein ausführliches Gespräch mit Franz Mon über seine Einflüsse, Arbeitsweisen- und sein Verhältnis zur Kunst- und Literaturszene, jetzt nachzuhören und herunterzuladen.

__________________________________

Das renommierte Festival Frankfurter Lyriktage vom 24.-28. Mai steht diesmal unter dem Motto „Experiment, lyrisch“ und stellt zahlreiche Formen ungewöhnlicher und grenzüberschreitender Lyrik vor. U.a. mit Franz Mon, Raoul Schrott, Michael Lentz

Mittwoch, 25.5. steht ganz im Zeichen der Performance Poesie.
Um 20 Uhr im Sinkkasten bieten Michael Lentz (ebenso National Slam Champion  wie Bachmann-Preisträger) und Ulrich Winters eine ungewöhnliche Performance von Schiller-Texten.
Ab 19 Uhr im Club „Ponyhof“ (Ex-Bett) präsentiert Thomas Wohlfahrt beim „Best of ZEBRA Poetry Film Festival“ Poetry Clips und Kurzfilme.
Ab 21 Uhr geht es weiter im „Ponyhof“ mit „Performance Poesie Experiment“ – Spoken Word trifft Soundpoetry. Mit Timo Brunkes „Kommunikazumutung“ (Stuttgart), Mitch Heinrich (Wuppertal) – Soundpoetry, Dalibor Marcovic (Frankfurt) – Spoken Word und Beatbox. Das Soundpoetry Duo JIRK (Juha Valkeapää, Helsinki & Dirk Huelstrunk, Frankfurt) präsentiert PEPPUESIE – deutsch-finnische Eletrolyrik.

Mit etwas Glück können wir im Ponyhof eine Vorabversion des neuen „Artzines“ von Kerstin Lichtblau und Brandstifter präsentieren, u.a. mit visueller Poesie von JIRK

_________________________________________

Noch ein grosses, emfehlenswertes Literaturfestival:
Mainzer Literaturfestival, 27.-29.5. im Atelier Zukunft unter dem Motto „There´s still no Beat Generation“, veranstaltet vom Gonzo-Verlag. Das Festival präsentiert ein vielfältiges Programm von Beat-Literaten, Spoken Word, Poetry Slam Autoren, Soundpoetry.
Als Frankfurt Künstler sind vertreten: Freitag, 27.5., 20:15, Dirk Huelstrunk mit „Analfabet“ – Sound Poetry Loops, Samstag, 28.5. wird bei einem Beat-Brunch das legendäre Hörspiel „Keine Zeit für Trips“ des ebenso legendären, Anfang 2011 verstorbenen Beat-Poeten Hadayatullah Hübsch zu Gehör gebracht. Um 17 Uhr sind Texte und Zeichnungen des Frankfurter Schriftstellers und Künstlers Franz Konter zu sehen. Natürlich gibts noch viel mehr.

_________________________________________

Ebenfalls am Freitag,  27.05.2011 von 15-19h findet in der Nordweststadt im kleinen Zentrum in der Thomas-Mann-Straße das „Fest der Nachbarn“ statt,  ein internationale Fest für alle Bürger und Nachbarn im Quartier. Für Kinder gibt es eine Malwerkstatt. Die Veranstaltung wird von der Stadt Frankfurt und dem Diakonischen Werk organisiert. Kulturnetz Frankfurt wird dort das neue multikulturelle Projekt „Kultur und mehr“ von Ali Karakale und Steffen Schmidt vorstellen und mit einem Stand mit türkischem Gebäck und Tee vertreten sein.

_________________________________________

Wer´s lieber musikalisch mag, dem sei das kleine Festival „Rödelheimer Musiknacht“ am Samstag, 28.5, ab 18 Uhr im Brentanopark, Frankfurt ans Herz gelegt. Fast 20 Bands spielen auf, darunter auch poetisch/musikalische Performances von Kulturnetzler Michael Bloeck, auch als BePoet bekannt (19 Uhr im Rosengarten) sowie des Musikers Mr. Ebu (20 Uhr Pavillion)

_________________________________________

Unbedingt empfehlenswert:

Mainzer Minipressenmesse 2. Juni – 5. Juni, Rheinufer vor dem Rathaus, Mainz.. Internationale Buchmesse der Kleinverlage und Handpressen
Vom Kulturnetz ist der Lichtblau Verlag an Stand A05 mit dem neuen aart zine, sowie der Frankfurt Slam DVD dabei!
Alles weitere zur Messe und zum aart zine www.lichtblau-verlag.de

________________________________________

Ausstellungen:

noch bis zum 11.6.

SUPERHEROES
Jens Andres, Kerstin Lichtblau, Julian Lee
Kunst Fabrik Heyne @ Zeilgalerie Frankfurt
Donnerstag + Freitag 17 – 20 Uhr, Samstag 14 – 17 Uhr

MALEREI AUF 416m2 ÜBER DEN DÄCHERN FRANKFURTS /
PAINTINGS ON THE ROOFS OVER FRANKFURT IN A 416 SQUARE METER SPACE
Zugang zu den Ausstellungsräumen über die Zeil, direkt neben dem Kaufhof. Die Ausstellung von Jens Andres, Julian Lee und Kerstin Lichtblau befindet sich befinden sich im 4. Obergeschoss der Zeilgalerie, Frankfurt . Flächen-Nr. 48.

_________________________________________

WORKSHOPS

Sa. 25.6. – So. 26.6. .2011, jeweils 10-16 Uhr
Wortumdrehung – der Poetry Slam Workshop 2011

im Hessischen Literaturforum im Mousonturm,
Waldschmidtstr. 4,60316 Frankfurt am Main

Anmeldung/Infos noch bis 20.6.: u20slam@kulturnetz-frankfurt.de

Teilnehmen können Schüler und Jugendliche von 15-20J., Unkostenbeitrag: 20€

_________________________

1.-5.8.2011, 10-16 Uhr
Poetry Slam Intensiv Workshop ohne Altersbeschränkung
Forum Friedrichsdorf, Dreieichstrasse 23

Im Rahmen der Sommerakademie Friedrichsdorf. Endlich mal richtig viel Zeit. Anmeldungen bei der Sommerakademie.