Kulturnetz-Termine Januar

Erotische Poesie zur kalten Winterzeit bietet das Duo Dichter Dran

Mittwoch, 20.01.2010 um 20:00 Uhr
Cafe Claro, Rohrbachstraße 41/ Ecke Rotlintstraße
Straßenbahn 12, Haltestelle Rothschildallee

DichterDran, das Duo mit Autorin Petra Seynstahl und Sängerin Annick Moerman, entführt uns in eine Welt voll erotischer Abeteuer. Die beiden schenken uns ein freches Programm mit Kurzgeschichten und Songs rund um das Thema Sex.

_____________________________________________

KULTURNETZ TIPP:

noch bis 29.1.:  „Bilder die bewegen – Künstler aus den Praunheimer Werkstätten“ – Outsider Art vom Feinsten

Heussenstamm-Galerie

Braubachstraße 34
Di. – Fr. 12:00 – 18:00 Uhr
Sa. 12:00 – 17:00 Uhr

____________________________________________

Die im Dezember wegen Kälte ausgefallene Veranstaltung der „Wortundklangbildstelle“ im alten Knast im Klapperfeld wird nachgeholt

Neue Besuchszeit Do. 28.01., 20:30

Wort&Klangbildstelle zu Gast bei faitvotrejeu
Klapperfeldstr. 5
mit B-Poet & Dirk Hülstrunk

Gäste: Alex Dreppec (Darmstadt), PATHOS LEGAL (Frankfurt)

Thema: Freie Worte hinter Gitter

Zur zweiten Veranstaltung der Wort&Klangbildstelle im Klapperfeld haben wir den Darmstädter Slammaster und meisterlichen Stabreimer Alex Dreppec zu Gast sowie das SpokenWord PopRock Duo PATHOS LEGAL mit der ehem. Slampoetin Alexandra Becht (voc/texte) und Berkant Özdemir (git), die ihr neues Album “Irgendwann ist Jetzt” in einer Akustik Version vorstellen.

_____________________________________________

Ausblick

Mi. 3.2., 16-17 Uhr
Knallfabet auf Radio X Frankfurt

Thema: Unwort des Jahres, Livegast: Prof. Horst Schlosser

___________________________________________

Mi. 10.2., 19:30
Der legendäre südafrikanische Spoken Word/Rap Poet Lesego Rampolokeng liest in der Zentralbibliothek Frankfurt im Rahmen des Afrika Alive Festival vom 2.-13.2. www.africa-alive.de

___________________________________________

Wir suchen:
Menschen, die sich in der Kultur-und Bildungsarbeit engagieren möchten, Veranstaltungen und Projekte (mit)organisieren wollen oder uns bei der Presse-, Dokumentation und Abrechnungsarbeit unterstützen. Es gibt die Möglichkeit eigene Kulturprojekte unter dem Dach von Kulturnetz durchzuführen.

Menschen, die selbst nicht aktiv mitarbeiten können, aber unsere Kulturarbeit gut finden können uns unterstützen, in dem sie für nur 24€ Mindestbeitrag im Jahr Mitglied werden oder uns als Fördermitglied oder mit absetzbaren Spenden unterstützen. Einfach den Mitgliedsantrag hier als PDF herunterladen.

Spendenkonto:
Kulturnetz Frankfurt e.V.,
Frankfurter Volksbank, Kto. 6200983740, Blz: 501 900 00
Stichwort: Kulturnetz Spende 09

Mehr Info:
www.kulturnetz-frankfurt.de (auch mit RSS-Feed)oder info@kulturnetz-frankfurt.de