Lesebühne „Wort&Klangbildstelle“, Di.17.2., 20 Uhr im BETT

nach kurzem Winterschlaf startet Frankfurts 2. Lesebühne wieder durch mit einem der vielseitigsten Künstler der Poetry Slam Szene. Unser Gast Timo Brunke ist einer der dynamischsten & literarisch anspruchsvollsten Spoken Word Performer Deutschlands, Slammaster & Moderator des Stuttgarter Rosenau Slams, aber auch erfolgreicher Kabarettist, Schauspieler, Workshopleiter, Entertainer und experimenteller Künstler in Einem.

Di. 17.2., Einlass, 20:00
Lesebühne „Wort&Klangbildstelle“
DAS BETT
Klappergasse 16, Frankfurt (Alt-Sachsenhausen)
www.bett-club.de
mit Dirk Hülstrunk & B-Poet
featuring: Timo Brunkes „Kommunikazumutunhg – Verzweit“ – Ein Sprechstück mit Ulrike Möller und Caroline Durina

Mit „Kommunikazumutung – Verzweit“ präsentiert der Stuttgarter Sprechdichter, Kabarettist und Slammaster Timo Brunke sein erstes sprachkompositorisches Werk: Kein Theaterstück, auch keine Musik soll es sein. Mit „Kommunikazumutung – Verzweit“ vollzieht Timo Brunke einen Sprung, vom spoken word zum Textexperiment. Den Zuhörer erwartet ein pures Spracherlebnis, gerade so, als liefere er sich einem Werk der Neuen Musik aus. Diese Komposition kommt heiter daher, ist ein erfrischendes Hör-Turnen für Leute, deren Ohren nach verbaler Abwechslung verlangen. Für Aufhorchen soll insbesondere das so genannte „Zweideutsch“ sorgen. Laut Brunke „ein unerhörter Dialekt in Zeiten des globalen Stimmengewirrs.“ „Zweideutsch“ ist sein Ansatz, poetisch mit dem aufgekommenen Sprechdurcheinander umzugehen.

timo_brunke_01_2701