Lesebühne „Wort&Klangbildstelle“, Relaunch am 24.9. im „Bett“

Rhythmisch rasante und wortspielerische Spoken Word Performance, knackige Kurzgeschichten, Gereimtes & Ungereimtes, Sprach & Klang, Lustiges & Ernstes, Pop & Poesie, Trash & Kritik, bietet die Lesebühne „Wort&Klangbildstelle“ nach ihrem Umzug aus dem Bahnhofsviertel jetzt im Club „Das Bett“ in Sachsenhausen. Präsentiert wird die Lesebühne, wie gewohnt von dem Autor & Frankfurter Poetry Slam Master Dirk Hülstrunk und dem Trashpoeten & langjährigen Veranstalter der Lesebühne „Salon Franco“ Michael Bloeck aka B-Poet.
Mi. 24.9.08, 20 Uhr
Lesebühne „Wort&Klangbildstelle“
Poetry Slam Special: Spoken Word Dancing Lesson
Club „Das Bett“
Klappergasse 16,
Frankfurt (Alt Sachsenhausen)

mit Dirk HuelsTrunk & B-Poet
featuring: Sebastian 23 (Bochum) & Ken Yamamoto (Mainz)

Der lustige Philosoph mit der Schiebermütze und dem neckischen Grinsen aus Bochum nennt sich Sebastian 23, ist einer der erfolgreichsten Slam Poeten. Gerade hat er in Paris den Vizeweltmeistertitel im Poetry Slam im Poetry Slam abgestaubt und ist Mitglied der legendären Poetry Slam Boygroup SMAAT. Niemand hätte vor Sebastian 23 geglaubt, wie komisch die allertiefsten philosphischen Einblicke sein können.
Deshalb treibt er sich auch gelegentlich beim Quatsch Comedy Club, Nightwash & beim WDR herum oder sackt mal kurz den Bochumer Kleinkunstpreis ein. Und dann….greift er noch zur Gitarre. Ergreifender geht´s nicht mehr. Ken Yamamoto ist einer der interessantesten jungen Spoken Word Poeten, ein junge Wilder in der Tradition der Beat Poeten, dem aber auch Einflüsse aus dem HipHop nicht fern sind. Auch er ist Mitglied eines der erfolgreichsten Spoken Word Teams in Deutschland, der Gruppe „Word Alert“.
Soundpoet Dirk Huelstrunk wird die Worte schwingen lassen und während der B-Poet seltsamen Ereignissen im Alltag nachgeht.