Kulturnetz-Newsletter Mai 2008

Herzlich willkommen zum neuen Kulturnetz-Newsletter!

Warum empfangen Sie diesen Newsletter? Bisher gab es von den Projekten des Kulturnetzes zwei Newsletter, einmal von Dirk Hülstrunk, der über den PoetrySlam und eigene Veranstaltungen informierte und einen Newsletter vom bepoet über Termine vom bepoeten, Bloeck[&]Bass sowie den Salon Franco. Da zum einen viele Abonnentinnen und Abonnenten beide Newsletter beziehen und es zum anderen für uns auch eine Arbeitserleichterung ist, haben wir unsere Verteiler zusammengelegt und versenden nun unsere Veranstaltungshinweise mittels dem neuen Kulturnetz-Newsletter.

Wir hoffen, dass das auch in Ihrem Interesse ist und Sie uns auch weiterhin treu bleiben. Möchten Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr haben, können Sie diesen unter dem oben stehenden Link abmelden.

Wir freuen uns, Sie auf der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen!
Beste Grüße,
die Newsletterredaktion

… und los gehts:

Mi., 7.5, 16-17 Uhr, Radio X Frankfurt
91.8 od. 99.85 Kabel oder livestream: www.radiox.de
Knallfabet – Sendung für Sprache, Kunst & Kitsch

Vergessene Autoren der Moderne: Salomo Friedlaender/Mynona
Livegast: Detlev Thiel, Philosoph
Moderation/Redaktion: Dirk Hülstrunk

Salomo Friedlaender war einer der ungewöhnlichsten Köpfe der Weimarer Republik, philosophischer Vater der Berliner Dada Bewegung, Grotesken Schreiber, Literaturkritiker, Querkopf, aus Deutschland vertrieben und im Exil in Paris zugrunde gegangen. Der Philosoph Detlev Thiel ist einer der Mitherausgeber des Friedlaender Gesamtwerkes und wird den Erfinder der Idee der “schöpferischen Indifferenz” vorstellen.

Fr. 9.5., 20:30 (Einlass)
Poetry Slam Frankfurt 74
Cafe Gebäude 1, Fachhochschule Frankfurt, Eingang Friedberger Landstr.
Anmeldung: check-in@slamffm.de
Infos: www.slamffm.de

15.5., 20 Uhr
Lesebühne „Wort&Klangbildstelle“
Atelierhaus Basis, Elbestr. 10 (Hinterhaus)
Beat Poetry
u.a. mit Bloeck[&]Bass, Member

Kulturnetz Tipp
22.5., 23 Uhr
Radio WDR 1 Live
Zitatwelten für die Dichtung – Die Poesie des Sample –
Von Almut Schnerring und Sascha Verlan

Poeten gehen mit einem Sampler auf die Bühne und entwickeln ganz eigene Sprach-, Sound- und Zitatwelten. Aber was ist überhaupt ein Sample? Wie funktioniert ein Sampler? Und wie wird aus der Performance eines Live-Poeten Sample Poetry? Wo liegen die Wurzeln und Inspirationen dieser Bewegung? Fragen an Martin Schmidt, Gerald Fiebig und Dirk Hülstrunk, einige der Pioniere dieser jungen Szene zwischen Musik und Poesie. Das Literaturfeature nimmt das Spiel mit Sounds und Zitaten auf: Erklärungen, Definitionen und beispielhafte Texte wechseln sich ab mit kurzen Einwürfen, Assoziationen und Klängen. Die Sendung wird so selbst zu einem Stück Sample Poetry, das ganz direkt vermittelt, wie dieses neue poetische Verfahren funktioniert.”

Poetry im Park
Samstag, 7. Juni 2008
ab 14:00 Uhr
Ostpark Frankfurt – am Rondell beim Kiosk
Eintritt frei

Programm:

:: Bloeck[&]Bass – Michael Bloeck und Oliver (Finn) Lauberger
:: Dirk HuelsTrunk – Sample-Poetry
:: words@room – Bernhard Bauser und Werner Slominski (Bass)
und Lesung mit:
:: Joachim Durrang
:: Doris Gruber
:: Heike Reich

ÖPNV: Straßenbahn Linie 12 / U7 / Bus 103, Haltestelle Eissporthalle-Festplatz
Veranstaltet und Gefördert durch die Stadt Frankfurt, Umweltamt, Projekt SAUL – Teilprojekt Landschaftslücke FFM


Poetry Slam Workshops (für Jugendliche unter 20 kostenlos)
Sa, 13.9. & Sa 20.9., 10-16 Uhr im Hessischen Literaturforum Frankfurt
Sa, 26.9., 10-16 Uhr, im KjK Sandgasse 26, Offenbach
Anmeldung und Infos ab sofort: u20work@kulturnetz-frankfurt.de

Nächstes Netzwerktreffen zum Austausch & Kennenlernen am Mo., 9.6.08, 20 Uhr bei Jung/Bretz, Egenolffstr. 18, Frankfurt

Mehr Infos zu allen Projekten: www.kulturnetz-frankfurt.de