Künstler und Gewerkschaft – ein Widerspruch an sich?

Vortrag und Diskussion mit Wolfgang Z. Keller
Freitag, 4. April 2008, 20.00 Uhr
Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5, 2. Stock

„Klischees sind Klischees – aber an jedem Klischee ist bekanntlich auch was dran:
KünstlerInnen sind unpolitisch, Einzelkämpfer und kreativ, GewerkschafterInnen sind politisch, solidarisch und festgefahren.
Wie kommen die einen zu den anderen?“

Wolfgang Z. Keller www.wolfgang-z-keller.de, Objekt- und Installationskünstler aus München und Landesvorsitzender des Verbandes Bildende Kunst in ver.di Bayern berichtet aus seiner Praxis.

KunstGesellschaft und Club Voltaire
Teilnehmerbeitrag*: € 3 / 5
www.kunstgesellschaft.de